So setzen Sie den Lohn Ihres Handwerkers von der Steuer ab

  • Lassen Sie Handwerker in Ihrer selbst genutzten Eigentumswohnung, Ihrem selbst bewohnten Eigenheim oder dem dazu gehörigen Grundstück für sich arbeiten, dürfen Sie 20 Prozent des Arbeitslohns von der Steuer absetzen. Anfahrtskosten und Verbrauchsmaterialien können Sie hinzurechnen.

 

  • Die Summe von bis zu 1.200 Euro im Jahr können Sie direkt von Ihrer Steuerschuld abziehen.

 

  • Staatlich gefördert werden nur Arbeiten, die dem Erhalt oder der Renovierung dienen – nicht aber solche, die etwas Neues schaffen. Zu den abzugsfähigen Handwerkerleistungen gehören beispielsweise die kompletten Schornsteinfegerkosten.

 

  • Das Finanzamt erkennt den Steuerabzug nur an, wenn Sie die Rechnung überwiesen haben. Barzahlung zählt auch dann nicht, wenn Sie eine korrekte Quittung einreichen.

Quelle:www.finanztip.de

Hier finden Sie uns

Elektrotechnik Uwe Sommer
Auf dem Limbrinke 28
30657 Hannover

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0511/37 39 63 38

0174/ 37 69 783

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.